Der Bolonka Zwetna – Eine kleine Hunderasse mit vielen Fans in Ostdeutschland

Der Bolonka Zwetna ist als kleine Hunderasse nicht offiziell von der FCI, sondern nur von der RFK, welche die FCI in Russland vertritt, anerkannt. Dennoch erfreut sich der mitunter auch als Schoßhund bezeichnete Bolonka Zwetna großer Beliebtheit in der Haustierhaltung.

Zur Geschichte der Hunderasse

Der Bolonka Zwetna, mitunter auch als Tsvetnaya Bolonka bezeichnet, hat seine Ursprünge in Russland. Vor kurzem wurde diese kleine Hunderasse auch in Deutschland vom VDH anerkannt, ist jedoch nicht erst seitdem ein beliebter Hund. Das „farbige Schoßhündchen“ wurde vor mehr als 100 Jahren ausschließlich in Russland sowie in den Ländern der späteren Sowjetunion gehalten. Genaueres über Geschichte und Entstehung des Bolonka Zwetna ist nicht bekannt. Man weiß lediglich, dass aus einer Farbvariante des Bolonka Franzuska eine eigene Rasse entwickelt wurde. Im Gegensatz zum Bolonka Franzuska gibt es den Bolonka Zwetna nicht nur in Weiß, sondern in vielen Farben und Farbkombinationen. Allem Anschein nach entstand diese Hunderasse, indem man russische mit französischen Hunden paarte.

In Deutschland erregte der Bolonka Zwetna hauptsächlich in der DDR ab Mitte der 1980er Jahre Aufmerksamkeit. Doch bis heute ist die Hunderasse international nicht anerkannt. Auch deshalb zählt er zu einer der seltensten Hunderassen der Welt.

Aussehen

Der Bolonka Zwetna erreicht eine Widerristhöhe von 24 bis 26 cm sowie ein Gewicht von 2-4 Kilo. Seine Bezeichnung ist gleichzeitig ein Hinweis auf sein typisches Aussehen – schließlich bedeutet Bolonka im Russischen „Schoßhündchen“ und Zwetna „bunt“ bzw. „farbig“. Der kleine und kompakte Hund besitzt relativ lange Haare. Mittlerweile werden zwei unterschiedliche Typen dieser Hunderasse unterschieden – der Russische Bolonka Zwetna sowie der Deutsche Bolonka Zwetna, welcher etwas kleiner ist. Mitunter kann das Aussehen dieser noch sehr jungen Hunderasse sehr verschieden sein. Dies betrifft vor allem die Fellfarbe. Während Bolonka Zwetnas nach der Geburt meistens dunkel sind, werden sie im Laufe ihres Lebens heller.

Das Fell von Bolonka Zwetnas ist sehr seidig, fein und leicht gelockt oder sogar wellig. Erlaubt sind alle Farbvarianten und Schattierungen. Die Körperlänge des kräftigen, harmonisch gebauten Hundes ist etwas höher als die Schulterhöhe.

Charakter und Wesen vom Bolonka Zwetna

Da der Bolonka Zwetna ein sehr verspielter, anhänglicher und seinem Herrchen und Frauchen treu ergebener Hund ist, ist er ideal für ältere Menschen, aber auch für alle, die mit ihrem Hund gerne schmusen. Aufgrund ihrer guten Anpassungsfähigkeit können sie in einer Stadtwohnung gehalten werden. Ebenso charakteristisch für diesen Vierbeiner ist, dass er kinderfreundlich ist, was ihn zu einem beliebten Familienhund macht. Außerdem lässt er sich sehr leicht erziehen und verträgt sich auch gut mit anderen Hunden. Eine weitere Besonderheit: Speichel und Hautschuppen des Bolonka Zwetna haben eine spezielle Zusammensetzung, weshalb diese Hunderasse oftmals auch für Tierhaarallergiker geeignet ist.

Das gilt es bei der Haltung zu beachten

Wer einen Bolonka Zwetna halten möchte, sollte sich auf eine ausgiebige Fellpflege einstellen. Zwar verlieren die Tiere nur wenige oder überhaupt keine Haare, doch das Fell neigt stark zum Verfilzen und sollte deswegen zwei- bis dreimal wöchentlich gekämmt werden. Daneben sollte auch auf die Krallenpflege geachtet werden. Weil sich die Krallen des Bolonkas aufgrund seines geringen Gewichtes nur selten ablaufen, kann es notwendig sein, diese zu kürzen.

Auf keinen Fall sollte man die kleinen Gesellen den ganzen Tag über alleine lassen, da sie sehr anhänglich sind. Besonders zufrieden sind sie nur dann, wenn sie den ganzen Tag über ihre Bezugspersonen um sich haben. Das ist einer der Gründe dafür, warum der Bolonka Zwetna recht häufig als Hund für ältere Leute empfohlen wird.

Was die Erziehung anbelangt, sollte man es eher ruhig angehen lassen. Bolonka Zwetnas hören sehr aufmerksam zu und befolgen Befehle relativ schnell. Die Erziehung sollte deshalb konsequent, aber nicht mit übertriebener Härte durchgeführt werden.

Bilder

Bolonka Zwetna

Der Bolonka Zwetna – Eine kleine Hunderasse mit vielen Fans in Ostdeutschland
3.6 (72%) 10 votes